Unser Hopfen kommt von heimischen Bauern aus dem Mühlviertel

Hopfen, die „Seele“ des Bieres

Er gibt dem Bier die Würze, seine angenehme Bittere, den erfrischenden Charakter und ist die Seele jedes Stiegl-Bieres: Hopfen aus dem oberösterreichischen Mühlviertel. Verwendung finden ausschließlich weibliche Pflanzen mit ihren Hopfendolden. Doch Hopfen hat nicht nur aromagebende Eigenschaften. Er entfaltet zudem eine konservierende Wirkung und setzt dem Bier die „Krone“ auf als ganz natürlicher Schaumstabilisator. Ende August bis Mitte September muss der Hopfen geerntet werden. Danach wird er bei 62 bis 65 Grad sechs Stunden lang getrocknet. Um die Qualität der ätherischen Öle zu erhalten, wird der Hopfen bei uns in der Stieglbrauerei in einem Kühlraum bei vier bis sechs Grad gelagert und erst kurz vor der Verarbeitung geöffnet. Nur so verleiht der Hopfen unserem Bier seinen unvergleichlichen Geschmack.