Die Stiegl-Braukunst-Edition 2010 Heima(r)t von der Universität für angewandte Kunst in Wien.

Die Stiegl-Braukunst-Edition 2010 Heima(r)t

Seit 1992 bringen wir jedes Jahr eine Stiegl-Braukunst-Edition heraus, die jungen Künstlern die Möglichkeit bietet, ihre Arbeiten einem großen Publikum vorzustellen. Seit 2002 wurde dieses Engagement durch die Kooperation mit der Universität für angewandte Kunst Wien auf eine höhere Stufe gehoben. Studierende aus den Meisterklassen gestalten seitdem Jahr für Jahr unsere Braukunst-Etiketten.  

"Heima(r)t"

„Heimat ist kein Ort, Heimat ist ein Gefühl“, sang schon der bekannte deutsche Liedermacher Herbert Grönemeyer. Was einst als „unchic“ und „altmodisch“ galt, ist wieder salonfähig geworden, nämlich sich der eigenen Wurzeln bewusst zu werden und zu diesen auch zu stehen.

Hirschgeweih, Gartenzwerg und Kuckucksuhr sind dabei zu beliebten Accessoires geworden. Aber was ist wirklich typisch österreichisch? Mit dieser Frage beschäftigten sich die Studenten der Universität für angewandte Kunst Wien für die Braukunst-Edition 2010 von Stiegl.

Alkoholgehalt: 
4,90% vol
Stammwürze: 
12,00°
Zutaten: 
Wasser, Gerstenmalz, Hopfen
Biergattung: 
Vollbier
Bierpflege: 
Ideale Trinktemperatur 6 - 8°C
Gärung: 
untergärig
Alkohol: 2
Aromatik: 3
Bittere: 3
Die Stiegl-Braukunst-Edition 2010 Heima(r)t.Die Stiegl-Braukunst-Edition 2010 Heima(r)t.Die Stiegl-Braukunst-Edition 2010 Heima(r)t.Die Stiegl-Braukunst-Edition 2010 Heima(r)t.Die Stiegl-Braukunst-Edition 2010 Heima(r)t.Die Stiegl-Braukunst-Edition 2010 Heima(r)t.Die Stiegl-Braukunst-Edition 2010 Heima(r)t.Die Stiegl-Braukunst-Edition 2010 Heima(r)t.Die Stiegl-Braukunst-Edition 2010 Heima(r)t.Die Stiegl-Braukunst-Edition 2010 Heima(r)t.Die Stiegl-Braukunst-Edition 2010 Heima(r)t.Die Stiegl-Braukunst-Edition 2010 Heima(r)t.