RegionalePartnerschaften

Kooperationen & Bündnisse

Wertschöpfung

Wir nehmen alles
selbst in die Hand.

Wir sind stolz darauf, einen Fußabdruck zu hinterlassen. Weil jeder unserer Schritte nachhaltig und zu Ende gedacht ist. Unser Stiegl-Gut Wildshut, das 1. Biergut der Welt, gilt als Ideenschmiede, als „think tank“ in Sachen Bier und lebt den Kreislauf: vom Boden übers Feld ins Glas und wieder zurück. Gemäß unseren Bemühungen, ressourcenschonend zu arbeiten, zeigen wir auf unserem Biergut, wie man es besser machen kann. Dabei sind wir offen für neue Technologien und schaffen es, Tradition und Moderne optimal miteinander zu verbinden.

Ressourcen schonen, faire Arbeitsbedingungen schaffen, sich Zeit nehmen, die Vielfalt der Natur erhalten, qualitätsvoll und regional erzeugen.

Damit gelingt kreatives, offenes und verantwortungsvolles Handeln im ökologischen und sozialen Bereich. In Wildshut nehmen wir alle Schritte des Bierbrauens wieder in die eigenen Hände.

Wir kümmern uns um den Boden und forschen, wie wir ihn fruchtbarer machen können. Wir bauen in Vergessenheit geratene Urgetreidesorten an, die wir vor Ort selbst vermälzen und daraus unsere charaktervollen Wildshuter Biere brauen.

Neben der Sonne nutzen wir auch die Kraft des Wassers. In unserem eigenen kleinen Wasserkraftwerk am Salzburger Almkanal erzeugen wir einen Teil unseres Stroms selbst.

Einfach Slow

Nur ned hudeln.

Wir setzen auf langsame Gärung und schonende Reifung statt auf schnelle Brauverfahren. Deshalb tragen wir seit 2013 als eine von nur vier Brauereien in Österreich das Slow Brewing-Gütesiegel, eines der härtesten Qualitätssiegel am internationalen Biermarkt. Wir sind Partner von Slow Food Salzburg, denn die europaweite Slow Food-Bewegung steht für

eine verantwortungsvolle Landwirtschaft, für eine artgerechte Viehzucht, das traditionelle Lebensmittelhandwerk und die Bewahrung der regionalen Geschmacksvielfalt. Rund um unsere Brauerei in Salzburg liefern wir unser Bier noch mit unseren Tigernoriker-Pferden auf der Kutsche aus. Und weil uns wichtig ist, Tradition und Moderne

miteinander zu verbinden, sind wir auch die erste Brauerei Österreichs, die ihr Bier auch per E-LKW ausfährt. Für unsere eigenen E-PKW sowie für die Besucher der Brauwelt und des Bierguts gibt es kostenlose E-Tankstellen. Damit wir Ressourcen schonen, bekommen unsere StieglerInnen regelmäßige Spritspartrainings.

Einfach Slow

Nur ned hudeln.

Wir setzen auf langsame Gärung und schonende Reifung statt auf schnelle Brauverfahren. Deshalb tragen wir seit 2013 als eine von nur vier Brauereien in Österreich das Slow Brewing-Gütesiegel, eines der härtesten Qualitätssiegel am internationalen Biermarkt. Wir sind Partner von Slow Food Salzburg, denn die europaweite Slow Food-Bewegung steht für eine verantwortungsvolle Landwirtschaft, für eine artgerechte Viehzucht, das traditionelle Lebensmittelhandwerk und die Bewahrung der regionalen Geschmacksvielfalt. Rund um unsere Brauerei in Salzburg liefern wir unser Bier noch mit unseren Tigernoriker-Pferden auf der Kutsche aus. Und weil uns wichtig ist, Tradition und Moderne miteinander zu verbinden, sind wir auch die erste Brauerei Österreichs, die ihr Bier auch per E-LKW ausfährt. Für unsere eigenen E-PKW sowie für die Besucher der Brauwelt und des Bierguts gibt es kostenlose E-Tankstellen. Damit wir Ressourcen schonen, bekommen unsere StieglerInnen regelmäßige Spritspartrainings.

Kooperation mit ARAplus

Die getrennte Sammlung und Verwertung von Verpackungen durch die ARA AG erspart der Umwelt pro Jahr mehr als 540.000 t CO2, das entspricht rund 7% der jährlichen Fahrleistung aller zugelassenen PKW in Österreich. Im Rahmen der Aktivitäten für eine saubere Umwelt nehmen Themen wie Recycling, Anti-Littering und getrennte Altstoff-Sammlung einen wichtigen Platz ein. Deshalb kooperiert Stiegl mit ARAplus, um diese Bereiche aktiv umzusetzen sowie auch die entsprechende Bewusstseinsbildung bei den Konsument*innen zu fördern. www.araplus.at

Kooperation mit dem Nationalpark Hohe Tauern

Projekt „Steinbock“
„Verantwortung für Mensch und Natur zu übernehmen, zählt zu unseren Grundprinzipien. Besonders freut mich, dass wir mit dem aktuellen Steinwild-Projekt unsere vor knapp 20 Jahren begonnene Partnerschaft mit dem Nationalpark Hohe Tauern erneut intensivieren werden. Eine saubere, intakte Umwelt ist für so sensible Tiere nämlich eine Grundvoraussetzung. Das Gleiche gilt übrigens für die Zutaten unserer Stiegl-Biere“, so Stiegl-Chef Dr. Heinrich Dieter Kiener zum Engagement. Der Steinbock ziert übrigens auch traditionell die saisonale Stiegl-Bierspezialität „Original Stieglbock“.

Kooperation mit dem Haus der Natur

Projekt „Lebensader Salzach“
Das „Haus der Natur“ hat der Salzach eine spektakuläre Dauerausstellung gewidmet. „Reines Wasser ist Grundvoraussetzung für bestes Bier. Deshalb wollen wir das Bewusstsein für diesen kostbaren Rohstoff stärken“, nennt Stiegl-Eigentümer Heinrich Dieter Kiener den Grund, warum das Unternehmen dieses Projekt unterstützt.

Beitritt zum „Klimabündnis Österreich“

Mit dem Beitritt zum „Klimabündnis Österreich“ setzte Stiegl 2008 einen wichtigen Schritt in Richtung einer CO2-verminderten Öko-Bilanz. Die erste Überprüfung, die laut Klimabündnis-Satzung gleich zu Beginn der Mitgliedschaft vorgeschrieben ist, hat Stiegl aufgrund der positiven Vorleistungen aus den vergangenen Jahrzehnten mit Bravour überstanden.

Klima- und Energiestrategie SALZBURG 2050

Die Klima- und Energiestrategie SALZBURG 2050 wurde bereits im Jahr 2012 von der Landesregierung beschlossen und gilt seither als übergeordnete Strategie der Klima- und Energiepolitik des Landes. Nachdem für Stiegl der richtige Umgang mit Energie und damit die Auswirkungen auf das Klima einen hohen Stellenwert hat ist Stiegl stolzer Partner.

Förderer von Land schafft Leben

Der Verein Land schafft Leben zeigt den Konsumenten transparent und ohne zu werten, wie in Österreich Lebensmittel produziert werden, wie die Produktion vor Ort beim Bauern erfolgt, wie die Verarbeitung funktioniert und wie das fertige Produkt schließlich im Lebensmittelhandel landet. Für die Konsumenten ergibt sich durch die leicht nachvollziehbar und ausführlich aufbereiteten Informationen ein neues Verständnis für die Zusammenhänge innerhalb der Lebensmittelproduktion und damit ein höheres Wert-Bewusstsein für österreichische Lebensmittel. „Weil sich ‚Land schafft Leben‘ für die Echtheit in der Lebensmittelherstellung stark macht, das Werte-Bewusstsein für österreichische Rohstoffe fördert und völlig unparteiisch agiert, unterstützen wir diesen Verein aus voller Überzeugung. Denn der bewusste Umgang mit natürlichen Ressourcen und der Erhalt unserer Artenvielfalt für die nachfolgenden Generationen liegt uns bei Stiegl besonders am Herzen. Am Stiegl-Gut Wildshut, Österreichs 1. Biergut, gehen wir ganz bewusst ‚back to the roots‘ und nehmen alle Schritte des Bierbrauens wieder in die eigenen Hände und kultivieren u.a. in Vergessenheit geratene Urgetreidesorten. Regionalität, die Verwendung bester Rohstoffe aus einer intakten Umwelt, Vielfalt und Freude am Genuss, aber auch die Transparenz der einzelnen Herstellungsschritte sind wesentliche Eckpfeiler unserer Unternehmensphilosophie“, so Stiegl-Eigentümer Dr. Heinrich Dieter Kiener

Studie

Mehr zum Thema
Nachhaltigkeit

Unsere Wesentlichkeitsmatrix zeigt die für uns relevanten Nachhaltigkeitsthemen. Die Auswirkungen der einzelnen Themen wurden im Rahmen eines Workshops mit einem breit aufgestellten Nachhaltigkeitsteam ermittelt. Welche Nachhaltigkeitsthemen unseren Interessensgruppen in Bezug auf Stiegl wichtig sind, haben wir mittels eines Online-Fragebogens ermittelt. Das Ergebnis war eindeutig: Das Wichtigste ist die Gesundheit des Bodens. Eben „Boden gut. Bier gut“.

Die Wesentlichkeitsanalyse wurde auch dieses Jahr wieder auf ihre Aktualität überprüft und als Resultat der Analyse das Thema „Verantwortungsbewusster Konsum“ als wesentlich eingestuft. Die Berichtsgrenzen sind nach wie vor dieselben. Die Daten für die Footprint-Berechnungen außerhalb des Betriebs stammen von international anerkannten Datenbanken und entsprechen höchsten Standards.

Nachhaltigkeitsbericht

Wir tragen
Verantwortung

Im Rahmen unserer Nachhaltigkeitsstrategie setzen wir uns langfristige Ziele und planen unsere Maßnahmen unter dem Gesichtspunkt „Die Qualität unserer Ziele bestimmt die Qualität unserer Zukunft“.

Unsere Heimat

Stieglbrauerei
Kendlerstraße 1
5017 Salzburg

+43 50 1492-0
office@stiegl.at

Unsere Heimat

Stieglbrauerei zu Salzburg GmbH
Kendlerstraße 1 | 5017 Salzburg
+43 50 1492-0office@stiegl.at